Regenwassernutzung – eine erfrischende Idee für die Umwelt

In Deutschland verbraucht jeder Bürger täglich etwa 127 Liter Trinkwasser – davon entschwinden 40 Liter durch die Toilette. Entscheidend für ein Umdenken ist nicht nur der Preis, sondern die Tatsache, dass reines Trinkwasser weltweit immer knapper wird. Regenwasser kann einen wichtigen Beitrag leisten und in Wohngebäuden das Trinkwasser ersetzen – zum Beispiel …

  • bei der WC-Spülung,
  • in der Waschmaschine,
  • beim Putzen und Reinigen,
  • für Garten- und sonstige Bewässerungen.

Mit der guten Qualität des Regenwassers lassen sich 60 % des häuslichen Trink­wasser­ver­brauchs einsparen, denn die Toiletten­spülung schlägt hier mit ca. 8 m3 pro Person (ohne Spartaste 14 m3) und die Waschmaschine mit 6 m3 pro Person zu Buche.

Helfen Sie der Natur, sich über Wasser zu halten – wir haben alles, was Sie dazu brauchen!